Homepage
Tippspiel
Essen & Trinken
Leseratte
Newsletter
Impressum
Spielregeln

Grundlage der Punkteverteilung ist die Bundesligatabelle. Sie wird zuerst ausgewertet. Für jeden Verein erhält man eine Punktzahl, nämlich den Abstand zwischen der getippten und der realen Platzierung des Vereins. Die Punktzahlen für alle achtzehn Vereine werden dann addiert, und es ergibt sich daraus die Gesamtpunktzahl für die Bundesliga-Tabelle.

Beispiel: tippt ihr Bremen auf Platz 7, und die Bremer werden 10., dann gibt es dafür 3 „Straf-“Punkte, werden sie 15., gibt es 8 Punkte, werden sie 7., gibt es 0 Punkte.

Daraus wird ersichtlich, daß der mit den wenigsten Punkten der Beste ist. Das beste mögliche Ergebnis sind 0 Punkte, das schlechteste 162 Punkte.

 Von diesem Ergebnis ausgehend können nun weitere Verbesserungen erzielt werden. Natürlich werden die nun erwähnten Punkte nicht addiert, sondern abgezogen. Ganz geniale Fußball-Experten können damit am Ende sogar negative Punktzahlen erreichen, was in diesem Falle eben sehr positiv wäre.

 Zunächst einmal erhalten die Tipper mit den drei besten Tabellen Zusatzpunkte, nämlich 3 für die beste Tabelle, 2 für die zweitbeste Tabelle und 1 für die drittbeste Tabelle.

 Dann der Meistertipp (geht aus der Tabelle hervor): 6 Zusatzpunkte für den richtigen Tipp, wenn der Meister in der Vorsaison schlechter als Platz 12 war, 4 Zusatzpunkte, wenn der Meister in der Vorsaison schlechter als Platz 6 war, 2 Zusatzpunkte, wenn der Meister in der Vorsaison unter den ersten 6 war.

 Dann die drei Absteiger (gehen aus der Tabelle hervor): 2 Zusatzpunkte für jeden richtigen, 1 Punkt mehr, wenn alle drei stimmen.

Nochmal 1 Punkt mehr, wenn der Meister und alle drei Absteiger stimmen.

Im besten Fall sind hier also 14 zusätzliche Punkte zu erreichen.

 Für den richtigen Torschützenkönig gibt es 5 Punkte. Sollte der getippte Spieler – auch dies ist eine Neuerung – Zweiter oder Dritter geworden sein, gibt es noch 3 Punkte bzw. 1 Punkt.

 Ein Spaßtipp ist die erste Trainerentlassung. Dafür gibt es auch nur 1 Punkt.

 Im DFB-Pokal wird folgendermaßen gewertet: Für den richtigen Pokalsieger gibt es:

4 Punkte, wenn es ein Erstligist ist,

6 Punkte, wenn es ein Zweitligist ist,

8 Punkte, wenn es ein Amateurverein ist.

Sollte der getippte Verein der unterlegene Finalist sein, gibt es die halben Punktzahlen.

 Die Wertung für die Zweitliga-Tipps ist ähnlich wie die für die Erstliga-Absteiger. Pro richtigem Aufsteiger gibt es 3 Punkte, für alle drei richtigen 1 zusätzlichen Punkt, also 3, 6 oder 10. Bei den Absteigern aus der 2. Bundesliga in die Regionalligen gibt es 2, 4, 6 oder 9 Punkte, da es hier 2 Punkte pro Verein gibt. Bei allen vier richtigen Absteigern gibt es 1 Zusatzpunkt.

 In den Europapokalwettbewerben gibt es für die richtigen Siegertipps 4 Punkte. Für den Fall, daß der getippte Verein der unterlegene Finalist ist, gilt auch hier: halbe Punktzahl.